Posten 20 - Talmühli


Wir befinden uns in einer intakten Bachlandschaft. Da bis zur Neuzeit die ungebändigte Sense nicht als Energiespender genutzt werden konnte, wurden die Seitenbäche aus dem Forst und in Neuenegg die Grundwasserbäche (Oelebach) zum Betreiben der Mühlen, Sägereien und Knochenstampfen genutzt. Im Gebäude südlich der Strasse drehten bis 1941 die Mühlsteine. Am Talausgang, auf Laupenboden standen ebenfalls eine Mühle und eine Sägerei.                                                                                                                      

 

Dr. Erich Gäumann



Broschüre «Neuenegger Wege» bestellen > Link

Weitere nützliche Links

Pro Neuenegg > Link

Gemeinde Neuenegg > Link



Aktualisiert am 27.7.2018