Posten 2 - Höchster Punkt in der Gemeinde Neuenegg


Der höchste und der tiefste Punkt

«Ufem Schore» stehen wir mit 667 m.ü.M. auf dem höchsten Punkt der Gemeinde Neuenegg. Der tiefste Punkt liegt an der Saane unterhalb Laupen auf 481 m.ü.M. Das ergibt eine Höhendifferenz von 186 m.

 

Entstehung der Landschaft
Die weite, grossräumige Landschaft erhielt ihren «Feinschliff» durch die Eismassen des Rhonegletschers, der vor 10’000 und mehr Jahren ein letztes Mal tief ins Schweizer Mittelland vorgestossen ist. Der Südrand des Eises lag auf der Höhe von Schwarzenburg, d.h. dass der Gletscher über Neuenegg eine Mächtigkeit von mindestens 150 – 300 m aufwies. Das Eis hobelte Kanten weg, füllte beim Vorstoss wie beim Rückzug Flussrinnen auf und hinterliess über das ganze Land einen mehr oder minder mächtigen Schleier von Grundmoränen (schwere Böden, da lehm- und mergelhaltig) und Flussschottern (leichte Böden, da sandhaltig).


Das ganze, leicht nach Norden abfallende Forstplateau mit seinen Kies- und Sandbänken, die auf ca. 600 m.ü.M. auf dem anstehenden Molasse-Sandstein liegen, zeugt vom riesigen Materialtransport des Eises.                                                                                              

 

Dr. Erich Gäumann



Broschüre «Neuenegger Wege» bestellen > Link

Weitere nützliche Links

Pro Neuenegg > Link

Gemeinde Neuenegg > Link



Aktualisiert am 27.7.2018